Friedenslicht aus Bethlehem- Eine Kette durch die Innenstadt!

 

 

 Am dritten Adventssonntag kommt das Friedenslicht nach Hildesheim und wir wollen in diesem Jahr etwas Besonderes wagen: Werdet Teil der 1. Hildesheimer Friedenslichtkette. In ökumenischer Verbundenheit mit dem Ev. Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt, der Neuapostolischen Gemeinde und den Pfadfinder*innenverbänden der Stadt wollen wir eine Lichterkette von der Martin-Luther-Kirche bis hin zur Kirche Heilig Kreuz, mitten durch die Innenstadt aufstellen. Das sind genau 1710 Meter und mit Abständen brauchen wir mindestens 855 Menschen, die mitmachen.

Am Sonntag, den 12.12.2021 sind alle Hildesheimer*innen eingeladen, sich in die Friedenslichtkette einzureihen und das Licht weiterzugeben. Das Licht aus Bethlehem wird um 16 Uhr sowohl an der Martin Luther Kirche als auch an der Kirche Heilig Kreuz losgeschickt und weitergegeben. Wir sind gespannt, wo die beiden Lichter sich treffen werden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dabei sind und Werbung dafür machen. Eine Friedenslichtkerze im Becher wird entlang des Weges bereitstehen oder sie bringen eine eigene Laterne mit, so können Sie das Licht im Anschluss auch sicher nach Hause transportieren. Suchen Sie sich einfach einen Platz entlang der Strecke (Markierungen am Boden helfen einen Platz zu finden) und warten dort auf die Flamme.

Wir möchten besonders auch die Schulen, Vereine, Feuerwehrgruppen und Initiativen der Stadt, denen ein friedliches Miteinander (ob im Sport, in der Politik oder im alltäglichen Miteinander) wichtig ist, einladen, sich in die 1. Hildesheimer Friedenslichtkette einzureihen.

Das bundesweite Motto der Friedenslichtaktion in diesem Jahr lautet: „Friedensnetz – ein Licht, das alle verbindet”- dies werden wir versuchen.

Über Fragen und Rückmeldungen würden wir uns freuen.

Matthias Thume, Fachstelle Jugendpastoral für die Dekanate Hildesheim und Alfeld/Detfurth

Katrin Bode, Martin-Luther- Kirchengemeinden und Ev. Kirchenkreisjugenddienst

Heimke und Daniel Eggers, Neuapostolische Kirche Hildesheim

Frieden gilt es zu teilen, dafür brauchen wir Menschen und eine Gemeinschaft. „Wir knüpfen aufeinander zu, wir knüpfen aneinander an, wir knüpfen miteinander, Shalom, ein Friedensnetz.“ Der Refrain des Liedes „Friedensnetz“(Text: Hans Jürgen Netz, Melodie: Peter Janssens) greift die Gedanken eines tragenden Netzes auf. Ein Friedensnetz bewirkt Gemeinschaft und Zusammenhalt. Jede*r ist ein Teil des Netzes und wird gebraucht, um es stabil zu halten und es zu vergrößern.

Das vom Österreichischen Rundfunk (ORF) in der Geburtsstadt Jesu entzündete Licht wird alljährlich am dritten Adventswochenende an Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus ganz Europa weitergegeben.

Seit 1994 verteilen deutsche Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem und sorgen dafür, dass dieses Symbol der Hoffnung auf Frieden an Weihnachten in zahlreichen Kirchengemeinden und Wohnzimmern, Krankenhäusern und Kindergärten, Seniorenheimen, Asylbewerberunterkünften, Rathäusern und Justizvollzugsanstalten leuchtet.

Mehr Infos auf www.friedenslicht.de